Adventskalender 2019

Dr. Kurt Anschütz

Dr. Kurt Anschütz ist Geschäftsführer der Deutschen Tinnitus Stiftung an der Charité Berlin.

Wofür würden Sie stiften?

„Geben  und Empfangen. Seit meiner Kindheit vor bald 60 Jahren spende ich in der Adventszeit für „Brot für die Welt“. Es ging damals gegen den Hunger, seit Langem geht es ums Weitere: um Gerechtigkeit und um Unterstützung von regionalen Aufbauprojekten.

Gestiftet habe ich mehrmals bei der „Bürgerstiftung Neukölln“, deren Gründungskoordinator ich vor gut zehn Jahren war. Es ging und geht uns um das interkulturelle Zusammenleben im Bezirk, und immer ging es uns auch um die Förderung von Kindern und Jugendlichen, damit sie nicht lebenslang benachteiligt bleiben.
Geld und Zeit spende ich auch für die Stiftung Tinnitus & Hören Charité, die wir seit zehn Jahren in einem engagierten Team groß zu machen versuchen. Keine öffentlichen Fördergelder, zivilgesellschaftliches Engagement, es ist der Sinn, der uns stimuliert.

Wie Hunderttausende in unserem Land, engagiere ich mich für Geflüchtete, vor allem betreue ich einen afghanischen Jugendlichen. Hilflos kam er an und ohne Deutsch – aber nun wird er im kommenden Frühjahr seine Prüfung als Krankenpflegehelfer in der Charité machen. Welche Lebenskraft, wie spannend seine kritische Hinsichten, wieviel Dankbarkeit!

Adventszeit: Angebot zur Besinnung aufs Wesentliche. Wir warten, dass wir besucht werden von Liebe und Frieden. Wir schenken und dürfen empfangen.“

Mehr zu Dr. Kurt Anschütz

Erfahren Sie mehr zu unseren Projekten in unserem Newsletter aus den Bereichen Bildung, Kultur und Forschung.