Bildung

Modellhaft! Early Excellence und das Pestalozzi Fröbel Haus…

Foto: © Fabian Schellhorn

Vor 20 Jahren begann mit einem Modellprojekt im Kinder- und Familienzentrum Schillerstraße die Kooperation der Heinz und Heide Dürr Stiftung mit dem Pestalozzi Fröbel Haus. Gemeinsame Schnittmenge war und ist auch heute seit fast 20 Jahren bereits der Ansatz Early Excellence.

Heide Dürr, der das Thema der frühkindlichen Bildung von jeher sehr am Herzen liegt, brachte den Stein ins Rollen. Durch die Empfehlung von Annette Lepenies, Kuratoriumsmitglied der Heinz und Heide Dürr Stiftung, wurde der Blick auf England gerichtet, wo der Ansatz Early Excellence von Margy Whalley geprägt wurde.

Es gab also einen Impuls, einen Ansatz und mit dem Pestalozzi Fröbel Haus auch einen mutigen, aufgeschlossenen Projektpartner! Es wurde geforscht, entwickelt und angewendet. Viele Pädagog*innen aus anderen Bundesländern kamen mehr und mehr nach Berlin um sich inspirieren zu lassen!

Mittlerweile ist aus dem Modellprojekt ein Programm für Deutschland geworden, das von der Vorstandsvorsitzenden der Heinz und Heide Dürr Stiftung Isa Baumgarten (links im Bild) und von der bundesweiten Projektleiterin Barbara Kühnel (rechts im Bild) mit Herz und Hand immer weiter ausgebreitet und vertieft wird. In Workshops, Fortbildungen und durch die Einrichtung von Kinder- und Familienzentren.

Das Pestalozzi Fröbel Haus hat unter dem Titel „Der positive Blick“ eine wunderschöne und informative Broschüre erstellt, die kostenfrei bestellt werden kann über info@pfh-berlin.de – solange die Auflage reicht. Oder Sie laden die Broschüre als pdf hier runter.

Mehr Informationen

0 Kommentare zu “Modellhaft! Early Excellence und das Pestalozzi Fröbel Haus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.