Bildung

Mein WOW-Moment! mit Early Excellence… der Propeller!

Aus dem Zertifikatskurs zur Fachkraft Early Excellence in Hannover hat die Teilnehmerin Sabine Feige, Erzieherin im Caritas Familienzentrum Carl-Sonnenschein-Haus in Hannover, folgende Beobachtung gemacht in Bezug auf … Propeller!

„Mit vielen neuen Anregungen, Erfahrungen und Denkanstößen durch die Kollegen-/innen im Kurs versuchte ich gleich am nächsten Tag diese 1. Strategie des Warten und Beobachtens in respektvoller Distanz (sanfte Intervention) mal aus einem neuen Blickwinkel zu sehen und umzusetzen. Obwohl ich dachte, dass mir gerade diese Strategie sehr vertraut ist, machte ich tolle Erfahrungen durch bewusstes Verändern von bislang für mich „normalen“ Verhaltensweisen.
Ein Junge kam total begeistert mit einem „Propeller“ (Frucht des Ahornbaumes) und zeigte diese einem Mädchen, welches gerade auf deinem Schoß saß: „Guck mal, wie lustig der sich dreht, wenn ich ihn hochwerfe!“
Ich erzählte ihm, dass diese Früchte vom Ahornbaum sind. Nach kurzer Zeit beobachtete ich dann, wie dieser Junge eine große Schaufel immer wieder hoch in die Luft warf. Ich hatte schon große Sorge, dass er sich dabei selbst oder andere Kinder verletzt. Trotzdem hielt ich mich zurück, um zu sehen, welche Motivation bei ihm dahintersteckt. Dies fiel mir in diesem Moment sehr schwer!!!
Auf Nachfrage des Mädchens, welches vorher auf meinem Schoß saß, erfuhr ich den Grund: „Ich will die vielen Propeller vom Baum holen!“

Ich war fasziniert!

Sogleich holten sie sich gemeinsam eine großen blaue Plastiktonne und legten sie unter den Baum. Nun versuchten sie auf die wackelige Tonne zu steigen, um an die Früchte zu kommen. Die Tonne wackelte sehr und rollte immer wieder zur Seite. Am liebsten wäre ich hingegangen, um die Tonne festzuhalten! Aber es entwickelte sich eine tolle Teamarbeit! Zuerst hielten sie die Tonne und sich selbst gegenseitig fest. Dann versuchten sie die Wackeltonne mit Röhren und Eimern an den Seiten zu stabilisieren. Und… es klappte! Es wahr toll zu sehen, mit Engagiertheit sie an ihrem Projekt arbeiteten.
Am nächsten Tag googelte ich mit dem Jungen gemeinsam nach dem Namen der Früchte und wir sammelten ein Ahornblatt und eine Flügelfrucht, um sie zu trocken und eine Seite für sein Portfolio zu gestalten.

Ich war von der ganzen Situation so begeistert und überrascht, wie viele andere Strategien ich mit erkennen und einbeziehen konnte.“

Mehr Infos zu Early Excellence in Buchform

0 Kommentare zu “Mein WOW-Moment! mit Early Excellence… der Propeller!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.