Allgemein Bildung

Deutscher Kita-Preis 2022: Wir sind dabei!

Am 16. Mai 2022 werden das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit weiteren Partnern den Deutschen Kita-Preis zum fünften Mal vergeben. Die Auszeichnung würdigt besondere Qualität in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung und macht diese sichtbar.

Der Deutsche Kita-Preis soll verdeutlichen, wie wichtig frühkindliche Bildung ist. Die Preisträger stehen stellvertretend für viele engagierte Menschen, Institutionen und Netzwerke im Bereich der Förderung von Familien unabhängig ihrer kulturellen und sozialen Herkunft.

Isa Baumgarten

Ich freue mich sehr, dass meine Mitarbeiterin Susanne Gebert und ich für die Heinz und Heide Dürr Stiftung in diesem Jahr erneut Teil der Fachjury des Deutschen Kita-Preises zu sein.

Die Jury besteht aus 18 Vertreter*innen aus Praxis, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Medien und Wirtschaft. Jedes Jurymitglied bereichert den finalen Auswahlschritt beim Deutschen Kita-Preis mit fundiertem Fachwissen und einer individuellen Perspektive auf gute Qualität in der frühen Bildung.

Gemeinsam werden wir aus den 20 Finalisten des Deutschen Kita-Preises 2022 insgesamt zehn Preisträger auswählen.

Die Erstplatzierten in den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ erhalten jeweils 25.000 Euro, je vier Zweitplatzierte pro Kategorie dürfen sich über 10.000 Euro Preisgeld freuen.

Die Bewerbungen zeigen aber auch, dass es in Deutschland noch viele strukturelle und finanzielle Lücken für eine gute Begleitung von Familien zu schließen gilt. Auch darauf möchte ich mit meiner Juryarbeit aufmerksam machen.”

Isa Baumgarten

Sie möchten mehr über die Auszeichnung, den Auswahlprozess und die Jury des Deutschen Kita-Preises erfahren? Schauen Sie gern unter unseren Bildungsprojekten!

Autorin: Isa Baumgarten

Titelbild: Trophäe, Deutsche Kinder und Jugendstiftung

>Mehr zum Deutschen Kita-Preis

>Mehr zu unserer Kooperation mit der DKJS