02 Region Ost

Magische Momente in der AWO Kita Rosa Luxemburg!

Direkt zu Beginn der Corona-Maßnahmen hat, wie viele Einrichtungen, auch die AWO Kita Rosa Luxemburg und Thüringer Eltern-Kind-Zentrum reagiert, um mit den Kindern und mit den Familien im Kontakt zu bleiben. Unter dem Motto „Magische Momente“ sind in Langensalza seitdem Impulse von Early Excellence eingeflossen, erweitert und auf die Umstände angepasst worden. Als integrative Tagesstätte sind diese magischen Momente auch in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Familien in Bezug auf die Integrationskinder umgesetzt worden. 

Im Early Excellence-Ansatz ist die Öffnung der Einrichtung, die die Teilnahme von Familien ermöglicht und über die pädagogische Bildungs- und Betreuungsaufgabe in ihrer Angebotsstruktur erweitert wird, eine von drei Säulen.

Ganz im Sinne dieser dritten Säule „Öffnung und Vernetzung von Einrichtungen“, halten die Pädagoginnen mit ihren Angeboten in der Zeit der Kitaschließung weiterhin den Kontakt zu den Familien aufrecht. Die Eltern werden aufgefordert, sich mit einem Beobachtungsbogen zu beschäftigen und ihre Eindrücke zu schildern. Zusätzlich geben die Erzieher*innen Anregungen für Spiele, Basteln, Forschen zu Hause für Kinder und Eltern und beugen so Langeweile und dem damit verbundenen Stress vor.

Damit wird ganz nebenbei und ohne belehrend zu wirken, den Eltern die Gelegenheit gegeben, sich Rat und Hilfe zu holen, und mit den Erzieher*innen ihres Kindes zu sprechen, genauso, wie sie es sonst täglich in der Kita getan haben.

Die Familien werden regelmäßig telefonisch kontaktiert und alle Nöte und Sorgen können besprochen werden. Insbesondere für Familien mit Kindern mit Förderbedarf  ist das sehr wichtig.

Das Osterhighlight war die Erstellung eines Buches für die Kinder, mit Liedern, Geschichten zum Vorlesen, Bastelanleitungen, Ausmalseiten und vieles mehr, das mit einem gefüllten Ostertütchen von den Bezugserzieher*innen zu den Familien gebracht wurde und in gebührendem Abstand den Kindern übergeben wurde.

Unser Dank gilt hierbei Anett Hildebrandt, Leiterin AWO-Integrative Kindertagesstätte „Rosa Luxemburg“ und dem gesamten Team!