Die Berliner Ruck-Stiftung des Aufbruchs fokussiert in ihrer Arbeit seit Jahren das Thema „Frühkindliche Bildung durch Elternbildung“ und setzt dieses Vorhaben u.a. in dem von uns geförderten Projekte VIVA FAMILIA! um.

VIVA FAMILIA! dient der frühkindlichen Sprachförderung. Das Projekt wendet sich mit diesem Anliegen nicht nur an die Kinder, sondern legt einen besonderen Fokus auf die Eltern, von deren Bildungsinteresse die Förderung ihrer Kinder maßgeblich abhängt.

Mit dem Kursprogramm „Filina – Ich singe für dein Leben gern“ ermutigt VIVA FAMILIA! Eltern, das Singen und Erzählen als Mittel der Sprachförderung aktiv und bewusst in den Familienalltag zu integrieren. Eltern werden darin bestärkt, ihren Kindern Geschichten zu erzählen und gemeinsam zu singen. Es wird ein Bewusstsein dafür geschaffen, wie Erzählen und Singen dazu beitragen kann, den Alltag durch Rituale besser zu strukturieren und zu bewältigen.

Bei Filina lernen Eltern in Kleingruppen das Singen als wohltuende Interaktion mit ihrem Kind kennen. Das Kursangebot trägt dazu bei, bei Müttern und Vätern eine Grundlage für eine ausgeglichene und vielseitige Erziehung und Betreuung ihrer Kinder zu schaffen.

VIVA FAMILIA! unterstützt zudem die Patenschaftsprojekte des Sozialdiensts Katholischer Frauen, des Diakonieprojekts Känguru und des Netzwerks Gesunde Kinder. Hier werden mit der Ruck-Stiftung Familienpaten als Multiplikatoren und Vorbilder in Hinblick auf die Themenkreise Sprachförderung, Gesprächsführung und familiäre Kommunikation weitergebildet. In Seminaren und Gesprächskreisen lernen sie, wie sie in den Patenfamilien Vorbild für die Sprachförderung sind, wie sie schwierige Themen ansprechen und wie sie zu Konfliktlösungen beitragen.

> weitere Bildungsprojekte
> zur Projektübersicht