Rapauke, die große, dicke Trommel mit dem lachenden Gesicht, begleitet schon seit nunmehr sechs Jahren die Konzerte des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB) für die Allerkleinsten.

Unter dem Titel „Rapauke macht Musik“ sah das Programm des RSB bisher pro Kitajahr vier aufeinander aufbauende Konzertprogramme für Kitagruppen mit Kindern im Alter von 3-6 Jahren gemeinsam mit ihren Pädagog*innen vor.

Das Besondere daran ist, dass die Kitas vor jedem Konzert Anleitungen für Lieder, Texte, aber auch für das Bauen sehr einfacher Musikinstrumente bekommen, die auf das nächste Konzert vorbereiten und dort auch als Wiedererkennungsmotiv vorkommen. Die Rapauke Konzerte werden von ca. 5-6 Musiker*innen und einer Moderatorin begleitet und finden im kleinen Rahmen im KinderKünsteZentrum statt und sind gefüllt mit Musik, visuellen Impulsen, Geschichten und Bewegungsspielen. Die Vorstellungen sind geringfügig kostenpflichtig

Ab Herbst 2020 starten wir zusammen mit dem RSB ein Pilot-Projekt, das den Rahmen erweitert und die Eltern miteinbezieht. Dadurch wird der Kontakt der Eltern zur Kita gestärkt, sie erfahren direkt und live was und wie ihre Kinder lernen und können Elemente der Konzerte zu Hause diskutieren, nachspielen, nachsingen und vieles mehr. Dadurch vertieft sich das Erlernte für die Kinder und wirkt nachhaltig weiter. So werden auch die Familien an Kulturprojekte herangeführt, die sich sonst klassische Musik nicht selbst erschließen können. Beteiligt an dem Pilotprojekt ist die „Fröbel Kita Highdechsen“. Die Förderung beinhaltet neben der Entwicklung auch die Durchführung des Projekt, so dass das Angebot für die Familien kostenfrei ist. 

Zusätzlich wird es rund um die Rapauke-Konzerte Besuche des RSB in der Kita geben, es wird über ein Elterncafé zur Einstimmung des Projektes nachgedacht und die Kinder dürfen das Orchester besuchen und Instrumente ausprobieren und sind selbstverständlich zum Rapauke Finale des gesamten Orchesters mit ihren Eltern eingeladen. 

> weitere Bildungsprojekte
> weitere Kulturprojekte
> zur Projektübersicht